Beitrag Sa 22. Sep 2012, 22:35

Fehlercode 32 (Nur V6)

Der Fehlercode 32 deutet darauf hin, das der Öffnungsgrad des AbgasRückführungsventil nicht dem durch den Steuerrechner eingestelltem Wert entspricht. Das EGR-Ventil (Exhaust Recirculation Ventil) wird durch ein spezielles Unterdruck-Steuerventil vom Steuerrechner angesteuert. mit einer Pulsweiten-modulierten Spannung gesteuert. Der Unterdruck zur Ansteuerung des EGR-Ventils wird der Saugbrücke entnommen, daher findet die Abgasrückführung nur im Teillastbereich statt (nur in diesem Bereich ist genügend Saugrohrdruck vorhanden). Das Steuerventil, welches den Unterdruck an das EGR-Ventil weiterschaltet, wird vom Steuerrechner im Pulsweiten- Modulationsbetrieb geschaltet, d. h. es werden unterschiedlich lange rechteckförmige Spannungssignale angelegt. Aufgrund der Trägheit des Systems werden die Signale im EGR-Ventil zu einem 'pseudo Analogsignal' integriert, d. h. der Stellgrad des Ventils kann fast beliebig eingestellt werden. Zu beachten ist, das die üblichen Rückführungsraten bei max. ca. 10 % Abgasmenge liegen. In dem Gehäuse des Unterdruck-Steuerventils befindet sich außerdem ein Drucksensor, welcher direkt mit dem Steuerrechner verbunden ist und somit Aufschluß über die tatsächlichen Druckverhältnisse liefert.

Der Fehlercode 32 wird gesetzt wenn:,

1 Die Temperatur des Kühlmittels 42,5°C (108 °F) und mehr beträgt.

2 Die Fehlercodes 33 oder 34 nicht gesetzt sind.

3 Der Motor läuft und LV8 geringer als 144 ist (Ladespannung geringer als 14,4 V).

4 Am EGR-Ventil kein Unterdruck anliegt (offener Schalter).

5 Die oben beschriebenen Bedingungen für mindestens 10 Sek. erfüllt sind.

Mögliche Ursachen für das Auftreten dieses Fehlercodes sind:

1 Kabelbruch und / oder Kurzschluß in der elektrischen Verbindung zwischen Steuerrechner und EGR-Steuerventil oder mangelhafter Steckerverbindungen.

2 Verstopfte Unterdruckschläuche des EGR-Systems und / oder parasitäre Ablagerungen an der Steuerstange des EGRVentils.

3 Defektes EGR-Ventil.

4 Defekter Steuerrechner.

Achtung: Bevor irgendwelche Reparaturarbeiten an der Abgas- Rückführungsanlage in Angriff genommen werden, sollte zunächst ermittelt werden, welche Anlage in dem jeweiligen Fahrzeug verbaut wurde. Insgesamt existieren 4 verschiedene Anlagen, unterteilt nach 4-Zylinder / V6 und den Baujahren 1984-1986 sowie 1987-1988. Weiterhin können Änderungen am Unterdrucksystem aufgrund von speziellen staatlich verordneten Abgas-Emissionsgesetzen durchgeführt worden sein.