Beitrag Mo 24. Sep 2012, 13:31

11 Bremskraftverstärker - Ausbauen, überprüfen & Wiedereinba

1 Der Bremskraftverstärker bedarf keiner speziellen Wartungsprozedur. Es sollten jedoch von Zeit zu Zeit die Unterdruckleitungen, die Schläuche und der Filter zwischen dem Bremskraftverstärker und der Ansaugbrücke überprüft werden.

2 Zum Zerlegen des Bremskraftverstärkers werden spezielle Werkzeuge benötigt. Treten Probleme am Bremskraftverstärker auf, so muß ein neuer Bremskraftverstärker eingesetzt werden.

Aus- und Wiedereinbau

3 Die Nahebolzen des Hauptbremszylinders am Bremskraftverstärker lösen (S. Abschnitt 9). Sofern möglich, den Hauptbremszylinder etwas zur Seite biegen. Achtung: Unter keinen Umständen dürfen die hydraulik-Leitungen am Hauptbremszylinder geknickt oder beschädigt werden. Läßt sich der Hauptbremszylinder nicht ausreichend weit zur Seite bewegen, so sind die hydraulischen Leitungen an diesem zu lösen und der Hauptbremszylinder auszubauen.

4 Die Unterdruckleitung lösen, welche zur Vorderseite des Bremskraftverstärkers führt. Das nun offene Leitungsende mit einem geeigneten Gummistopfen (o. ä.) verschließen.

5 Die 4 Balzen lösen, mit welchen der Bremskraftverstärker an der vorderen Spritzwand angebracht ist. Achtung: Die Bolzen zu diesem Zeitpunkt nur lösen, nicht komplett herausschrauben.

6 Von der Fahrzeuginnenseite her nun die Stange entfernen, welche das Bremspedal mit dem Bremskraftverstärker verbindet. Achtung: Hierbei die Stange keinesfalls gewaltsam zur Seite biegen.

7 Die vier Schrauben, mit welchen der Bremskraftverstäker an der Spritzwand angebracht ist, nun vollständig lösen. Den Bremskraftverstärker vorsichtig aus dem Fahrzeug herausheben.

8 Beim Wiederanbau des Bremskraftverstärkers die Haltebolzen zunächst nur lose anschrauben, dann das Gestänge zwischen Bremspedal und Bremskraftverstärker justieren. Dann die Bolzen mit dem dafür vorgeschriebenen Anzugsmoment befestigen. Den Hauptbremszylinder anbauen und die Unterdruckleitung am Bremskraftverstärker aufsetzen. Wurden die hydraulik-Leitungen vom Hauptbremszylinder gelöst, so muß nun die Bremsanlage entlüftet werden (S. Abschnitt 13).

Wiedereinbau

9 Der Unterdruckfiber (Rückschlagventil) und die Verschlauchung zum Bremskraftverstärker befinden sich im Motorraum. Vom der Ansaugbrücke aus wird die Verschlauchung über, das Ventil, durch die Mittelkonsole geführt und von dort aus in den Vorderwagen zum Bremskraftverstärker.

10 Die Unterdruckleitungen zwischen Ansaugbrücke und Bremskraftverstärker aus Beschädigungen untersuchen. Sind Spuren von Beschädigungen zu finden, müssen neue Leitungen eingesetzt werden.

11 Der Filter befindet sich an der vorderen Spritzwand (zwischen Fahrgastzelle und Motor). Ist der Filter verdreckt, muß dieser durch ein Neuteil ersetzt werden. Ein defekter Filter oder ein Riß in der Unterdruckverschlauchung kann erhöhtem Betätigungsaufwand beim Bremsen führen.