Beitrag So 23. Sep 2012, 08:19

08. Überprüfen / Auswechseln des Zündmoduls

Anmerkung: Zum Ausbau des Zündmoduls ist es nicht erforderlich, den Zündverteiler auszubauen.

Bild
Das Zündsteuermodul wird mit zwei Schrauben an der Bodenplatte des Verteiler befestigt.



Bild
Bevor ein neues Zündmodul eingesetzt wird, ist zunächst die Aluminium-Unterseite des Moduls und der Bereich auf der Verteiler-Bodenplatte mit der mitgelieferten Wärmeleitpaste (Silikon) einzuschmieren. Die Bodenplatte des Verteilers wirkt als Wärmeleitblech für den Leistungstransistor im Zündsteuermodul.


Bild
Im Bild gezeigt wird ein Verteiler, in dessen Kappe die Zündspule eingebaut ist. Auch bei diesem Typ ist es erforderlich, zunächst die Unterseite des Zündsteuermoduls und die Bodenplatte mit der mitgelieferten Wärmeleitpaste einzuschmieren.

Ausbauen

1 Zunächst die Verteilerkappe und den Verteilerfinger ausbauen (Siehe Abschnitt 6 für Fahrzeuge mit Vierzylinder-Maschine, Abschnitt 7 für Fahrzeuge mit V6-Maschine)

2 Die Beiden seitlich am Modul angebrachten Montageschrauben lösen und das Modul etwas von der Verteilerwelle wegziehen.

3 Die beiden Anschlüsse der Mitnehmerspule am Modul lösen. Achtung: In einigen Fällen sind Mitnehmerspulen verbaut, deren elektrischen Anschlüsse nur als Steckschuhe herausgeführt sind, d.h. nicht mit einem verpolungssicheren Stecker versehen sind. Ist dies der Fall, muß unbedingt notiert werden, welches Kabel von der Mitnehmerspule mit welchem Anschluß am Zündsteuermodul verbunden werden muß. Werden die Kabel vertauscht, kann dies zu Funktionsstörungen in der Zündanlage führen.

4 Soll das alte Zündsteuermodul wieder eingebaut werden, darf die Wärmeleitpaste am Boden des Moduls und an der Bodenplatte des Zündverteilers nicht abgewischt werden. Wird ein neues Modul verwendet, wird eine Packung mit ausreichend Wärmeleitpaste mitgeliefert. Um dieses aufzubringen, ist zunächst die Unterseite des Zündsteuermoduls sowie die Bodenplatte des Zündverteilers gründlich zu reinigen. Evtl. ist es erforderlich, beide mit fein gekörntem Schleifpapier zu behandeln. Die Wärmeleitpaste nun an der Unterseite des Zündsteuermoduls und an der entsprechenden Stelle der Bodenplatte auftragen, an welcher das Modul montiert wird. Die Wärmeleitpaste ist unbedingt erforderlich, diese sorgt für eine Ableitung der im Zündsteuermodul entstehenden Wärme. Anmerkung: Die Funktion des Zündsteuermodul kann nur mit einem speziellen Testgerät überprüft werden. Wird eine Funktionsstörung des Moduls vermutet, kann dieses bei einer GM-Vertretung überprüft werden lassen.

Wiedereinbau

5 Sämtliche elektrischen Anschlüsse des Zündsteuermoduls anbringen.

6 Das Zündsteuermodul auf der Bodenplatte ausrichten und beide Befestigungsschrauben fest anziehen.

7 Den Verteilerfinger und die Verteilerkappe aufstecken und befestigen.