Beitrag So 23. Sep 2012, 08:17

09. Prüfen und wechseln der MitnehmerSpule (Zündverteiler)

Überprüfen und Auswechseln der MitnehmerSpule im Zündverteiler


Vierzylinder-Maschine

1 Abnehmen der Verteilerkappe (Siehe Abschnitt 6).

2 Abziehen des Verteilerfingers (Siehe Abschnitt 6).

3 Den Zündverteiler aus dem Motor ausbauen (Siehe Abschnitt 6).

4 Die Anschlüsse der Mitnehmerspule vom Zündsteuermodul
auf der Bodenplatte des Zündverteilers lösen.

Bild
Anhand dieser einfachen Versuche kann ermittelt werden, ob die Mitnehmerspule einwandfrei Funktioniert oder durch eine neue ersetzt werden muß.

Überprüfen

5 Zunächst eine Prüfspitze des Ohmmeters an der Bodenplatte des Zündverteilers anbringen, mit der anderen Prüfspitze die beiden Anschlüsse der Mitnehmerspule überprüfen (Siehe Abb. 9.5). Die Zuleitungskabel zur Mitnehmerspule bewegen und vorsichtig knicken. Das Meßgerät sollte zu jedem Zeitpunkt dieses Prüfvorgangs einen Widerstand gegen unendlich anzeigen. Ist dies nicht der Fall, so ist die Mitnehmerspule defekt und durch eine neue zu ersetzen.

6 Nun die beiden Prüfspitzen des Ohmmeters mit den beiden Anschlüssen der Mitnehmerspule verbinden. Das Ohmmeter sollte einen gleichbleibenden Wert zwischen 500 und 1.500 Ohm anzeigen. Erneut die Anschlußkabel vorsichtig verbiegen und bewegen. Ändert sich der angezeigte Widerstandswert deutlich, so ist die Spule defekt und muß durch eine neue ersetzt werden.

Austauschen

7 Zunächst Verteilergehäuse und -Welle eindeutig mit einem wasserfesten Stift markieren, so das diese in der gleichen Position wie vor dem Zerlegen zusammengesetzt werden können.

8 Den Verteiler in einen Schraubstock mit Gummi-Backen einspannen, hierbei ist mit größter Vorsicht vorzugehen, um das Aluminium-Spritzgußgehäuse des Verteilers nicht zu beschädigen ! Mit einem Hammer und einem geeignetem Stecheisen den Blechstift am unteren Ende der Welle heraustreiben, welcher die Königswellenbuchse mit dem Verteilerschaft verbindet.

Bild
Um die Mitnehmerspule ausbauen zu können, muß zunächst der Haltebügel oben auf der Welle entfernt werden.

9 Den Haftebügel oben auf der Welle lösen (Siehe Abbildung 9.9)

10 Die Mitnehmerspule ohne diese zu verkanten nach oben abziehen.

11 Die Bodenplatte des Verteilers und die Unterseite des Zündmoduls gründlich reinigen. Eventuell ist es erforderlich, beide zunächst mit fein gekörntem Schleifpapier zu behandeln. Nun die mitgelieferte Wärmeleitpaste auf der Bodenplatte und der Unterseite des Zündsteuermoduls auftragen.

12 Das Zündsteuermodul auf der Bodenplatte aufsetzen und mit den beiden seitlich angebrachten Schrauben befestigen.

13 Die elektrischen Verbindungen zwischen Mitnehmerspule und Zündsteuermodul herstellen.

14 Die Mitnehmerspule aufstecken und den Haltebügel anbringen.

15 Den Schaft zunächst mit etwas Motorenöl einreiben und wieder in das Gehäuse einstecken, hierbei den Schaft evtl. etwas drehen. Die Königswellenbuchse auf den Schaft aufstecken und mit dem Blechstift befestigen.

16 Die Welle mehrere Male drehen. Hierbei darauf achten, daß keine bewegten Teile der Welle an dem Gehäuse anschlagen.

17 Den Verteilerfinger aufstecken, Verteilerkappe aufsetzen und mit den beiden Schrauben befestigen.

18 Den Zündverteiler wieder in den Motor einsetzen (Siehe Abschnitt 6).

Bild
Ein typischer Zündverteiler (die Zündspule ist hier in der Verteilerkappe eingebaut) bei Fahrzeugen mit V6-Maschine.


Bild
Um die Mitnehmerspule bei Verteilern zu überprüfen, bei welchen die Zündspule in der Verteilerkappe montiert ist, sind diese beiden Versuche durchzuführen. Verhält die Spule sich nicht wie unten beschrieben, so ist diese durch eine neue zu ersetzen.


Bild
Das Aluminium-Abschirmblech bei Verteilern mit der Spule in der Verteilerkappe ist mit den 3 im' Bild gezeigten Schrauben befestigt. Diese Schrauben lösen und das Blech entfernen, um an die Mitnehmerspule zu gelangen.

V6-Maschine

19 Zunächst den Verteiler aus dem Motor ausbauen (Siehe Abschnitt 7).

20 Die elektrischen Anschlüsse der Verteilerkappe lösen (Siehe Abb. 9.20)

21 Die vier Naherungen der Verteilerkappe verdrehen und die Kappe mit der Zündspule abheben.

22 Den Verteilerfinger abziehen und die elektrischen Anschlüsse der Mitnehmerspule vom Zündsteuerungsmodul lösen.

Überprüfen

23 Zunächst eine Prüfspitze des Ohmmeters an der Bodenplatte des Zündverteilers anbringen. Mit der anderen Prüfspitze die beiden Anschlüsse der Mitnehmerspule überprüfen (Siehe Abbildung 9.23). Das Ohmmeter muß einen Widerstand nahe unendlich anzeigen. Die Zuleitungen der Mitnehmerspule nun vorsichtig verbiegen. Der angezeigte Widerstand muß noch immer bei unendlich liegen.

24 Nun die beiden Prüfspitzen des Ohmmeters mit den beiden Anschlüssen der Mitnehmerspule verbinden. Das Ohmmeter sollte einen gleichbleibenden Wert zwischen 500 und 1.500 Ohm anzeigen. Erneut die Anschlußkabel vorsichtig verbiegen und bewegen. Ändert sich der angezeigte Widerstandswert deutlich, so ist die Spule defekt und muß durch eine neue ersetzt werden.

25 Verhält sich die Spule bei den oben angegebenen Untersuchungen anders als beschrieben, so ist diese defekt und muß durch eine neue ersetzt werden.

Austauschen

26 Zunächst Verteilergehäuse und -Welle mit einem wasserfesten Stift eindeutig markieren, sodaß diese in der gleichen Position wie vor dem Zerlegen zusammengesetzt werden können.

27 Den Verteiler in einen schraubstock mit Gummibacken einspannen. Hierbei ist mit größter Vorsicht vorzugehen, um das Spritzgußgehäuse des Verteilers nicht zu beschädigen. Mit einem Hammer und einem geeigneten Stecheisen den Blechstift, welche die Verteilerwelle und die Buchse des Königsrads verbindet, am unteren Ende der Welle heraustreiben.

28 Die Königsradbuchse entfernen und die Welle aus dem Verteilergehäuse herausziehen. Dies fällt eventuell leichter, wenn die Welle beim Ziehen etwas verdreht wird.

29 Nun die drei Halteschrauben lösen und das Abschirmblech lösen (Siehe Abbildung 9.29).

Bild
Um an die Mitnehmerspule zu gelangen, muß zunächst der C-förmige Halteclip entfernt werden.

30 Den C-förmigen Halteclip lösen und Mitnehmerspule, Magnet und Polstück entnehmen.

31 Die neue Mitnehmerspule, Magnet und Polstück einsetzen.

Bild
Anhand dieser Widerstands- Messungen kann ermittelt werden, ob die Spule noch voll funktionsfähig ist.

Bild
Anhand dieser beiden Versuche wird ermittelt, ob die in der Verteilerkappe montierte Zündspule funktionsfähig ist.

Bild
Um die in der Verteilerkappe montierte Zündspule auszubauen, sind zunächst die 4 Halteschrauben zu lösen und das Massekabel für die Sekpndärwicklung zu lösen.


Bild
9.30b Nachdem Polstück und Magnet aus der Kappe entfernt wurden, kann die Mitnehmerspule entnommen werden.

32 Den Halteclip anbringen.

33 Den Schaft zunächst mit etwas Motorenöl einreiben und in das Gehäuse einstecken, hier den Schaft etwas verdrehen, um das Einstecken zu erleichtern. Die Königswellenbuchse auf den Schaft aufstecken und mit dem Blechstift befestigen.

34 Die Welle mehrere Male drehen und darauf achten, daß keine bewegten Teile der Welle an Teilen des Gehäuse anschlagen oder reiben.

35 Falls erforderlich, das Polstück lösen und erneut befestigen um ungewollten Kontakten zu verhindern.

36 Den Verteilerfinger und die Verteilerkappe aufsetzen und befestigen (Siehe Abschnitt 7).

37 Den Zündverteiler in den Motor einsetzen und befestigen (Siehe Abschnitt 7).