Beitrag So 23. Sep 2012, 08:00

15. Schleiferkohlen der Lichtmaschine erneuern

1 Zunächst die Lichtmaschine aus dem Fahrzeug ausbauen (Siehe Abschnitt 14).

2 Bevor die Lichtmaschine zerlegt wird, sollten zunächst die beiden Gehäusehälten mit wasserfester Farbe markiert werden. Dies geschieht, um den späteren Zusammenbau zu erleichtern (Siehe Abbildung 15.2).

3 Auf der Gehäuserückseite der Lichtmaschine wird nun, wie in Abbildung 15.3 gezeigt, eine Büroklammer eingesteckt. Dies ist erforderlich, um die Schleiferkohlen zu fixieren, damit diese beim Auseinanderbau der beiden Gehäusehälften nicht herausfallen können.

4 Nun die vier langen Bolzen an der Rückseite der Lichtmaschine lösen, welche die beiden Gehäusehälften miteinander verbinden. Die hintere Gehäusehälfte nun vorsichtig abziehen (Die Büroklamme muß noch immer eingesteckt sein).

5 Die Montagebolzen des Stators lösen, welche diesen mit der hinteren Gehäusehälfte verbinden.

6 Die Muttern lösen, welche für die Befestigung des DiodenTrios zuständig sind (Siehe Abbildung 15.6).

7 Nun die Büroklammer aus der Öffnung an der Gehäuserückseite ziehen. Hierbei die Hand unter das Innenteil der hinteren Gehäusehälfte haken, um die hierbei möglicherweise herausfallenden Schleiferkohlen aufzufangen.

8 Ist in der jeweiligen Lichtmaschine ein Widerstand verbaut, so sind nun zunächst dessen Haltebolzen zu lösen und der Widerstand zu entfernen.

9 Die Haltebolzen des Spannungsregler lösen und den Spannungsregler ebenfalls aus dem Gehäuse entnehmen.

10 Die Schleiferkohlen aus dem Spannungsregler ausbauen, indem der Kohlenhalter vorsichtig zurückgeschoben wird.

11 Die Feder aus dem Schleiferkohlengehäuse entnehmen.

12 Der Wiedereinbau der Schleiferkohlen erfolgt in umgekehrter Reihenfolge wie der Ausbau.

13 Bein Einsetzen der Schleiferkohlen in deren Hafterung sind diese zunächst soweit wie möglich in diesen hereinzudrücken und erneut mit einer durch die Gehäuserückseite einzusteckende Büroklammern zu sichern. Die Büroklammern sollte erst dann entfernt werden, wenn die beiden Gehäusehälften der Lichtmaschine fest miteinander verschraubt sind.