Beitrag Sa 22. Sep 2012, 21:58

02. Entlüften der Kraftstoff-Anlage

Bild
Das Überdruckventil der V6-Maschine befindet sich oben rechts auf der Einspritzschiene

1 Achtung: Bevor irgendwelche Arbeiten an der Kraftstoffanlage durchgeführt werden, ist zunächst der Überdruck im Kraftstoffsystem abzulassen. Der Kraftstoff ist leicht entflammbar, daher sind besondere Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Bei Arbeiten am Kraftstoffsystem darf nicht geraucht werden, offenes Feuer ist zu vermeiden. Außerdem sollten diese Arbeiten nicht in einer Garage mit Gasbeleuchtung durchgeführt werden.

Vierzylinder-Maschine

2 Zunächst im Sicherungskasten die mit "Fuel Pump" (Kraftstoffpumpe) bezeichnete Sicherung herausnehmen.

3 Den Motor starten, um so die in den Kraftstoffleitungen verbliebenen Rückstände "zu verbrennen". Anmerkung: Dieser Vorgang dauert teilweise über 1/2 Minute. Nachdem der Motor "abgestorben" ist, den Anlasser nochmals für einige Sekunden betätigen, um evtl. im System vorhanden Überdruck abzubauen.

4 Nachdem die Zündung ausgeschaltet ist, die Kraftstoffpumpen-Sicherung wieder einsetzen.

V6-Maschine (Mehrventil-Einspritzanlage)

5 Ein geeignetes (benzinfestes) Druckmeßgerät (z. B. GM )34730) an der Kraftstoffzuleitung anschließen (s. Abb.). Der Schlauch, welcher über das Gewinde geschoben wird, ist hierbei mit einer Kabelschelle zu sichern.

6 Einen Kraftstoffschlauch anschließen und in einen geeigneten Behälter leiten.

7 Nachdem Wartungsarbeiten an der Kraftstoffanlage durchgeführt wurden, ist mehrmals die Zündung für kurze Zeit ein- und auszushalten. Zwischen den Vorgängen jeweils ca. 10 Sek. warten.