Beitrag So 23. Sep 2012, 10:55

19. Schläuche und Leitungen der Klimaanlage austauschen

Achtung: Die Klimaanlage muß zunächst vollständig entleert werden, bevor irgendwelche Arbeiten an Teilen des Systems durchgeführt werden dürfen. Durch den extrem hohen Druck welcher im Klimasystem herrscht, besteht akute Verletzungsgefahr bei unsachgemäßen Öffnen des Systems.

Einbaudetails des Klimakompressor bei Fahrzeugen mit der Vierzylinder-Maschine.
Bild
1 Anlasserhaherung
2 Bolzen
3 Bolzen
4 Halterung
5 Klimakompressor
6 Bolzen
7 Unterlegscheibe
8 Halterung
9 Motorrahmen

Bild
Der Klimakompressor kann durch die Öffnung zwischen Wasserpumpe und Feuerschutzwand nach oben aus dem Motorraum entnommen werden.

Ausbau

1 Zunächst das Massekabel an der Batterie lösen.

2 Den Keilriemen des Klimakompressors lösen (S. Abb. 19.2).

3 Die Verschraubung der Leitung am Klimakompressor lösen.

4 Die Verschraubung der Einlaßleitung lösen.

5 Die Verschraubung der Leitung auf der Auslaßseite lösen.

6 Die beiden Leitungen entfernen.

Einbau

7 Bevor die neuen O-Ringe eingebaut werden, sind diese zunächst mit einem geeignetem Spezialöl (525 viscosity refrigerant oil) zu behandeln. Vor dem einsetzen der 0-Ringe ist weiterhin die Bauform der Leitungen zu beachten. Einige Leitungen weisen eine 'Nut' auf, welche den 0-Ring aufnimmt und diesem sicheren Haft bietet (S. Abb. 19.7). Die Montage und befestigung erfolgt genauso wie bei normalen 0-Ringen. Vor der Montage ist daher sicherzustellen, das die geeigneten Dichtringe verwendet werden.

8 Den Haltebolzen der Leitungen am Klimakompressor mit dem
vorgesehenen Drehmoment anziehen (Abb. 19.2 Pos. 4).

9 Den Sicherheitsbolzen der Leitungsklammer (Das Kunststoffelement, welches die beiden Leitungen zusammenhält) mit dem vorgesehenen Drehmoment anziehen.

10 Den Haltebolzen der Leitungen vom Klimakompressor an der Einlaßseite festziehen. Auf das angegebene Drehmoment achten.


Bild
Befestigung der Hochdruckleitungen am Klimakompressor.
1 Klammer
2 Nuß
3 Schläuche
4 Bolzen
5 Kappe
6 Einlaßleitung
7 Auslaßleitung
8 Dichtringe (am Kompressor)
9 Klimakompressor

11 Den Haltebolzen der Leitungen vom Klimakompressor an der Auslaßseite festziehen. Auf das angegebene Drehmoment achten.

12 Bei einer qualifizierten Fachwerkstatt nun die Klimaanlage wieder mit dem vorgesehenen Treibmittel befüllen lassen. Achtung: Das normalerweise bis ca. 1990 in den Klimaanlagen amerikanischer Fahrzeuge verwendete Kühlmittel (z.B. R-31) darf in Deutschland offiziell nicht mehr verwendet werden. Der Grund hierfür liegt in dem Umstand, daß dieses Kühlmittel FCKW-haltig ist. Einige Betriebe verwenden stattdessen sog. 'Ersatzmittel', von deren Benutzung jedoch dringenst abzuraten ist. Diese Ersatzstoffe benötigen im Betrieb einen deutlich höheren Druck (ca. 30 Psi anstelle von ca. 3-5 Psi), weiterhin enthalten diese Stoffe nicht die erforderlichen Schmieradditive, welche für eine 'alte' Klimaanlage zwingend erforderlich sind. Wer seine Klimaanlage also nicht für die Verwendung des neuen Kühlmittels umrüsten lassen will (hierbei fallen Kosten bis zu 3.000 DM an) und Schäden durch falsches Kühlmittel verhindern will, sollte daher auf der Verwendung des Original-Kühlmittels bestehen.


Bild
Einige Leitungen der Klimaanlage weisen an den Endstücken eine Nut auf, welche dem Dichtring einen sicheren Halt ermöglichen soll. Beim Austausch der Klimaanlagen-Leitungen sind auf jedem Fall neue Dichtringe zu verwenden.