Beitrag So 23. Sep 2012, 10:53

20. Ein- und Auslaßleitungen des Akkumulators - Ausbau und W

Achtung: Die Klimaanlage muß zunächst vollständig entleert werden, bevor irgendwelche Arbeiten an Teilen des Systems durchgeführt werden dürfen. Durch den hohen Druck welcher im Klimasystem herrscht, besteht akute Verletzungsgefahr bei unsachgemäßen Öffnen des Systems.

Ausbau

1 Zunächst das negative Spannungsversorgungskabel von der Batterie lösen (Massekabel).

2 Den Wagenheber und das Reserverad aus dem Vorderwagen entfernen.

Bild
Soll die Auslaßleitung (Niederdruckleitung) demontiert werden, ist die im Bild gezeigte Schraubverbindung (Pfeil) an der Oberseite des Akkumulators zu lösen.

3 Den Halterahmen des Reserverades lösen.

4 Die 4 Haltebolzen an der Vorderseite der Reserveradmulde lösen. Die Kunststoff-Schnellverschlüsse an den Seiten sowie der Hinterseite der Reserveradmulde lösen. Anmerkung: Die Verschlüsse lassen sich leichter lösen, wenn das Oberteil mit einen Schraubendreher zusammengedrückt wird. Den Verschluß dann mit einem werteren Schraubendreher den Verschluß nach oben heraushebeln.

5 Die Reserveradmulde aus dem Vorderwagen herausheben.

6 Soll die Auslaßleitung und deren Gummischlauch (Niederdruckleitung) demontiert werden, so ist das Ende der Leitung an dessen Schraubverschluß oben links am Akkumulator zu lösen (S. Abb. 20.6). Soll die Einlaßleitung (Hochdruckleitung) demontiert werden, so muß deren Schraubverbindung am Kondensator (unterhalb des Bremskraftverstärkers) gelöst werden.

7 Soll die auslaßseitige Leitung und / oder deren Schlauch gewechselt werden, muß zunächst der Bolzen des Montagerahmens direkt unter dem Gebläsemotor gelöst werden. Dann den Montagerahmen entfernen.

8 Die Haherung der Kompressorschläuche im Vorderwagen lösen. Dann die Verschraubungen der Einlaß- und Auslaßleitungen lösen.

9 Das Fahrzeug mit einer Hebebühne anheben.

10 Das Hitzeschutzschild des Katalysators entfernen (Siehe Abb. 20.10).

11 Die 3 Halterungen unter dem Fahrzeug lösen.

12 Den verstärkten Haltebügel des Kraftstofftanks entfernen.

13 Die Ein- und Auslaßleitungen entnehmen.

Einbau

14 Die neuen Ein- und Auslaßleitungen in Position bringen.

15 Die Verstärkungsstrebe am Kraftstoff-Vorratsbehälter in Position bringen und die dazugehörigen Bolzen fest anziehen. Auf das vorgeschriebene Anzugsmoment achten.

Bild
Das Hitzeschutzschild am Katalysator lösen und entfernen.

16 Die 3 Halterungen am Unterboden mit den dafür vorgesehenen Bolzen anbringen.

17 Das Hitzeschutzschild des Katalysators einpassen und verschrauben.

18 Das Fahrzeug absenken.

19 Soll die einlaßseitige Leitung und deren Schlauchverbindung gewechselt werden, so ist zunächst der Hilfsrahmen für die Einlaßleitung im unteren Bereich der Spritzwand des Vorderwagens zu befestigen. Hierbei auf das vorgesehene Anzugsmoment achten.

20 Die Ein- und Ausläaßleitungen an den Gewindestutzen des Kompressors anbringen und mit dem vorgesehenen Drehmoment anziehen. Achtung: Das Einhalten des vorgeschriebenen Anzugsmoments ist von größter Wichtigkeit andernfalls bei einer losen Verbindung die Leitungen aufgrund der hohen Druckverhältnisse im Klimasystem 'abspringen' können und somit schwere Verletzungen und / oder Beschädigungen am Fahrzeug verursachen können.

21 Die Einlaßseitige Leitung mit dem Anschluß am Sammler verbinden und mit dem vorgeschriebenen Anzugsmoment befestigen.

22 Die Reserveradmulde in Position bringen und mit den Kunststoff-Schnellverschlüssen befestigen. Dann die dazugehörigen Befestigungsbolzen einsetzen und anziehen.

23 Die Haltevorrichtung des Wagenhebers in der Mulde in der Fahrzeugvorderseite mit den dafür vorgesehenen Schrauben befestigen.

24 Den Wagenheber und das Reserverad in der dafür vorgesehenen Mulde des Vorderwagens befestigen.

Bild
Die beiden im Bild gezeigten Schraubverbindungen müssen gelöst werden, bevor der Kondensator ausgebaut werden kann.