Beitrag Sa 22. Sep 2012, 19:57

08. Zusammenbau des Zylinderkopfes

1 Auch wenn der Zylinderkopf nicht durch eine Fachwerkstatt überholt werden mußte, so ist dieser trotzdem vor dem Wiedereinbau gründlichst zu reinigen.

Bild
Bei der Installation der neuen Ventilschaftdichtungen ist sicherzustellen, das die Dichtungen festen Sitz auf dem Oberteil der Ventilführungen haben.

1 Ventilschaftdichtung (mit Installationswerkzeug)

2 Die Enden der Ventilschäfte säubern und entgraten, bevor die Schaftdichtungen angebracht werden.

3 Ventilschaftdichtung

4 Installationswerkzeug für Ventilschaftdichtungen

2 Bei der Überholung des V6-Motors sind an sämtlichen Ventilen die Ventilschaftdichtungen zu erneuern. Hierzu ist ein spezielles Werkzeug erforderlich (S. Abb. 8.2). Die Ventilschaftdichtungen sind durch vorsichtiges Klopfen mit einen leichten Hammer auf das Werkzeug gerade nach unten zu treiben, dabei darf der Dichting nicht verdreht oder beschädigt werden, andernfalls der Ventilschaft später nicht mehr ordnungsgemäß abgedichtet wird.

3 Beginnend an einer Seite des Zylinderkopfes sind die Ventile einzubauen. Hierzu die Ventilschäfte vorher mit Montageöl, Schmierfett auf Molybdän-Basis oder frischem Motorenöl einschmieren.

4 Den Ventilfedersitz oder -Scheibe über die Ventilführung legen und Feder, Federteller und Halterung positionieren.

5 Die Ventilfeder mit einer Ventilfederzange vorsichtig zusammendrücken und den unteren O-Ring am Ventilschaft anbringen. Hierbei ist darauf zu achten, das der Dichtring nicht verdreht wird, er muß ordnungsgemäß in der Kerbe liegen. Dann die Ventilfeder langsam entspannen und sicherstellen, das der Dichtring der Halterung ordentlich sitzt. Falls erforderlich, etwas Schmierfett an den Naherungen auftragen, damit diese nicht verrutschen.

6 Die beschriebene Prozedur mit den restlichen Ventilen ebenfalls durchführen. Hierbei muß gewährleistet sein, das alle Teile an ihren ursprünglichen Einbauort zurückgelangen - ein Vertauschen oder Durcheinanderbringen der Bauteile ist unbedingt zu vermeiden.

7 Die Höhe der eingebauten Ventilfeder nochmals überprüfen. War diese vor dem Zerlegen des Ventiltriebs vorschriftsgemäß, so muß das Maß auch nach dem erneuten Zusammenbau stimmen. Ist dies nicht der Fall, so ist eventuell eine geeignete Unterlegscheibe zwischen Feder und Federteller einzubauen. Achtung: Unter keinen Umständen darf die Feder durch die Verwendung von Unterlegscheiben stärker gespannt werden, als in der Spezifikation am Anfang dieses Kapitels angegeben wird.