Beitrag Fr 21. Sep 2012, 22:02

18. Abschmieren der Fahrwerkskomponenten

1 Zum Abschmieren der Fahrwerksteile ist neben einer geeigneten Fettpresse noch der für das Fahrzeug zulässige Schmierstoff erforderlich (Siehe 'Öle, Schmierstoffe und Flüssigkeiten' am Anfang dieses Buches).

2 Das Abschmieren der Fahrwerkskomponenten sollte nach Möglichkeit nur durchgeführt werden, wenn das Fahrzeug mittels einer Hebebühne sicher angehoben werden kann. Nur im Notfall sollten diese Arbeiten bei einem mittels spezieller Ständer aufgebocktem Fahrzeug ausgeführt werden.

3 Achtung: Die Kugelgelenke des Lenkgestänges dürfen nicht bei Temperaturen unter -10°C abgeschmiert werden. Bei derart kalten Temperaturen sollte das Fahrzeug zunächst für einige Stunden in einer geheizten Garage abgestellt werden.

Bild
Mit einer Fettpresse die Schmiemippel ausreichend
mit Schmierstoff versorgen

4 Vor den eigentlichen Arbeiten sollte zunächst etwas Schmierstoff aus der Fettpresse herausgedrückt werden, um evtl. am Verbindungsstück vorhandenen Schmutz zu entfernen. Das Verbindungsstück dann mit einem sauberen Tuch abwischen.

5 Die in Abbildung oben gezeigten 3 Stellen an der Vorderachse ausreichend mit Schmierstoff versorgen.

6 Am Ende des unteren Lenkhebels ist ein Lenkeinschlag- Begrenzer vorhanden. Dieser sollte ebenfalls abgeschmiert werden.

7 Die Vier Schmierstellen an der Hinterachse wie in Abbildung gezeigt behandeln.


8 Neben der Fettpresse sollte für eine ausreichende Anzahl sauberer Lappen gesorgt werden.

9 Den Schmiernippel mit einem Lappen säubern und das Verbindungsstück am Ende des Schlauches der Fettpresse unter leichtem Druck überstülpen, dann das Schmiermitteln einpressen.

10 Tritt das Schmiermittel im Bereich um den Schmiernippel sofort wieder aus, ist entweder die Presse nicht richtig angesetzt oder der Nippel defekt. Sollte zweitens der Fall sein, so ist der entsprechende Schmiernippel zu ersetzen.

11 Nachdem die Schmierstoff-Reservoirs aufgefüllt sind, ist überschüssiger Schmierstoff mit einem Lappen wegzuwischen.

12 Im Rahmen der Abschmierarbeiten sollten auch die Bowdenzüge der Feststellbremse behandelt werden. Hierzu zunächst die Handbremsseile säubern und großzügig mit Schmierstoff bearbeiten.

13 Das Fahrzeug herunterlassen.

14 Die Scharniere der Türen, der Front- und Heckklappe sowie die des Klappmechanismus der Scheinwerfer ebenfalls abschmieren. Hierzu kann auch handelsübliches Sprühöl verwendet werden.

15 Die Gelenke der Türen sowie die der Heckklappe mit dem Schmierstoff aus der Fettpresse versiegeln.

16 Die Schließzylinder in den Türen und der Heckklappe mit Graphit-Staub behandeln.