Beitrag Fr 21. Sep 2012, 21:55

29. Kraftstoffilter erneuern

Bild Die beiden Muttern der Kraftstoffleitungen am Filtergehäuse losen. Hierzu ist es möglicherweise erforderlich, mittels eine« geeigneten Schraubenschlüssels am Filtergehäuse zu kontern.

Bild
Die Kraftstoffleitungen lösen, dann den Haltebügel losschrauben.

Achtung: Bevor der Kraftstoffilter gewechselt wird, ist zunächst der in der Kraftstoffanlage vorhandene Überdruck abzulassen.

Vierzylinder: Die beiden Leitungen am Kraftstoffilter unter Zuhilfenahme eines geeigneten Schraubenschlüssels lösen (Siehe Abbildung) Den Haltebügel am Kraftstoffilter lösen. Den alten Filter herausnehmen und entsorgen. Den neuen Kraftstoffilter einsetzen, hierbei darauf achten, das der auf dem Filter aufgedruckte Pfeil in Richtung der Zuleitung zur Einspritzanlage zeigt. Die beiden Kraftstoffleitungen am Kraftstoffilter befestigen, jedoch noch nicht festziehen. Den Haltebügel anbringen und fest verschrauben. Die beiden Muttern der Kraftstoffleitungen nun festziehen

V6-Maschine: Zunächst den in der Kraftstoffanlage herrschenden Überdruck ablassen (Kapitel 4). Ist keine Hebebühne vorhanden, das Fahrzeugheck auf Auffahrrampen fahren und ordentlichen Hart des Fahrzeuges sicherstellen. Keile oder ausreichend große Holzklötze vor die Vorderräder legen, um ein ungewolltes Wegrollen des Fahrzeugs zu verhindern. Eine benzinfeste Auffangwanne im Bereich unter dem Kraftstoffilter positionieren, um herauslaufenden Kraftstoff aufzufangen. Die Muttern der beiden Leitungen am Filter lösen (Abbildung). Den Filter leerlaufen lassen, dann die Leitungen ganz abziehen. Den Kraftstoff-Vorratsbehälter mittels einer geeigneten Schraubzwinge vor Verrutschen sichern. Den Haltebügel des Filters lösen und den Filter entnehmen. Den neuen Filter in den Haltebügel einschieben. Der auf dem Filtergehäuse angebrachte Pfeil muß in Richtung des Kraftstoffflusses (d. h. in Richtung der Einspritzanlage) zeigen. Die Schraube des Haltebügels anziehen, jedoch noch nicht ganz festziehen. Die beiden Kraftstoffleitungen an den axialen Verbindungen des Filters befestigen, jedoch noch nicht ganz festziehen. Die Schraube des Haltebügels festziehen. Die Muttern der Kraftstoffleitungen am Filter fest anziehen, hierzu evtl. mit einem 2. Schraubenschlüssel am Filter kontern. Die Zündung mehrere Male für ca. 2 Sek ein- und wiederausschalten, um den erforderlichen Druck im Kraftstoffsystem aufzubauen, dann nach Leckagen Ausschau hatten.