Beitrag Fr 21. Sep 2012, 21:46

32. Ventildeckel- Überdruck- System

Bild
Bei Fahrzeugen mit der Vierzylindermaschine befindet sich das Steuerventil zwischen einem Lförmigen Gummirohr und einem in Richtung Drosselklappe verlaufenden Schlauch.

Bild
Das Filterelement 'steckt' in einer Gummibuchse direkt auf dem Ventildeckel.

1 Läuft die Maschine im 'Leerlauf oder höheren Drehzahlbereichen 'unrund', kann die Ursache hierfür möglicherweise in einem verstopften Ventildeckelüberdruckventil oder -Filter liegen.

Vierzylinder:

2 Das Überdruckventil befindet sich am Ende des Lförmigen Gummirohrs, welches in eine Gummibuchse am Ventildeckel (nahe der Drosselklappe) eingesteckt ist. Das Filterelement ist zwischen Ventildekkel und Ansaugschnorchel des Luftfilters zu finden.

3 Den Motor Betriebstemperatur erreichen und im Leerlauf drehen lassen, dann das L-förmige Gummirohr aus der Buchse im Ventildeckel herausziehen.

4 Durch zuhalten des Ventils überprüfen, ob an diesem der in der Ansaugbrücke herrschende Unterdruck anliegt. Es muß ein leichter Sog am Ventil spürbar sein, die Drehzahl muß leicht absacken. Liegt kein Vakuum an oder verändert sich die Drehzahl nicht, ist das Gummirohr auf Verstopfungen zu untersuchen. Ist das Rohr in Ordnung (d. h. freier Durchgang), so ist der Filter auf Verstopfungen zu untersuchen. Ist auch dieser fehlerfrei, so muß das Steuerventil untersucht werden.

5 Den Motor ausschalten und das L-förmige Gummirohr ausbauen, hierzu die Halteklammem mit einer geeigneten Flachzange lösen.

6 Das Ventil schütteln, hierbei auf ein leichtes Rasseln im Ventil achten, welches durch die im Ventil befindliche Metallkugel verursacht wird. Ist kein solches Rasseln zu vernehmen, muß das Ventil durch ein neues ersetzt werden. Beim Kauf des neuen Ventils unbedingt darauf achten, das dieses dem des jeweiligen Fahrzeug, Baujahr und Motorvariante entspricht.

7 Das Ventil In das L-förmige Gummirohr einstecken, bis dieses sicheren Halt hat. Achtung: Beim Einbau darauf achten, daß das Ventil richtigherum eingebaut wird, andernfalls bei falscher Einbaulage das Ventil keine steuernde Funktion hat

8 Den Gummischlauch auf das freie Ende des Ventils aufstecken und mit der Halteklammer sichern.

9 Die Gummibuchse im Ventildeckel überprüfen. Sind Beschädigungen oder Versprödungen festzustellen, so ist die Buchse zu erneuern.

10 Steuerventil und L-förmiges Gummirohr in die Buchse im Ventildeckel einstecken.

Bild
Die Komponenten der Ventildeckelbelüftung befinden sich oben auf dem vorderen u. hinteren Ventildeckel.

V6-Maschine:

11 Die grundsätzliche Vorgehensweise zur Überprüfung des Ventils bei Fahrzeugen mit der VG-Maschine ist ähnlich der beim Vierzylinder. Das Ventil befindet sich hier zwischen dem L-förmigen Rohr, welches aus dem hinteren Ventildeckel ragt und dem Verbindungsrohr zwischen vorderem und hinterem Ventildeckel (Siehe Abbildung oben).

Bild
Das Überdruckventil befindet sich im Bereich der hinteren Zylinderbank zwischen Ventildeckel und dem L-förmigen Rohr.